Putzen Sie Ihre Aussenfassade

Irgendwann wir jeder Hausbesitzer feststellen, dass die Außenfassade längst nicht nicht mehr so schön wie ist, wie der noch vor einigen Jahren eben war. Was auch ganz normal ist, denn im Laufe der Zeit können sich Dreck und Moos an den Fassaden anhaften. Was nun aber längst nicht bedeuten muss, dass gleich die Fassade neu gestrichen werden muss. Oft reicht es schon aus, dass die Fassade mit einem Hochdruckreiniger gereinigt wird. Der Vorteil liegt darin, dass sehr viel Geld gespart werden kann und zudem kann auch gleich festgestellt werden, ob bereits Schäden am Putz vorhanden sind. Die Reinigung ist denkbar einfach und kann auch von jedem selber ausgeführt werden.

So geht man vor

Grundsätzlich eignet sich ein Hochdruckreiniger am allerbesten, um den lästigen Dreck von den Hauswänden zu bekommen. Der Hochdruckreiniger besitzt einen starken Wasserstrahl, der die Fassade ideal von Schmutz befreien kann.

Doch es ist natürlich auch darauf zu achten, dass der Strahl nicht allzu stark ist, denn ansonsten könnte sich nicht nur der Schmutz, sondern auch der Putz lösen. In einigen hartnäckigen Fällen kann es vorkommen, dass sich der Dreck nicht so einfach löst und da kann es dann notwendig werden, dass ein Bürstenaufsatz zum Einsatz kommt. Der Bürstenaufsatz ist die bessere Alternative, als ein viel zu starken Strahl zu verwenden.

Mit der Reinigung beginnt man immer an höchsten Punkt des Hauses, damit der Dreck von oben nach unten ablaufen kann. Schon sehr schnell lässt sich feststellen, wie viel Dreck sich im Laufe der Zeit an der Fassade absetzen kann. Bevor die Reinigung beendet ist, muss geprüft werden, ob auch wirklich der ganze Schmutz und die Moosablagerungen restlos entfernt sind. Die Arbeit ist schnell erledigt und die Fassade kann im neuen Glanz erscheinen.

Was muss zwingend beachtet werden

Werden Schäden an der Fassade festgestellt, dann sollte ganz schnell gehandelt werden. Hat der Putz Schäden, dann müssen diese ganz schnell ausgebessert werden. Denn ansonsten kann es ganz schnell zu erheblichen Folgeschäden kommen. Wer ganz sicher gehen will, dass die Fassade nicht innerhalb kurzer Zeit wieder aufs neue Verschmutzt, der sollte sich dringend Gedanken darüber machen, der Fassade eine Versiegelung zu verpassen. Diese Versiegelungen werden im Handel angeboten und schützen das Haus, vor Verschmutzungen und auch Beschädigungen der Fassade. Was natürlich einen Extraaufwand bedeuten würde, sich aber auf jeden Fall immer lohnen wird. Denn so wird die Fassade gestärkt und auch Schmutz und Moos werden für einen langen Zeitraum verhindert.